FANDOM


Die vierte Ära wurde im Jahr dritte Ära 433 nach der Oblivion-Krise ausgerufen, als die Septim-Dynastie endete. The Elder Scrolls V: Skyrim spielt in der vierten Ära 201.

EreignisseBearbeiten

  • Die Oblivion-Krise ist beendet und somit auch die dritte Ära.
  • Der Rote Berg bricht aus und zerstört Vvardenfell und Solstheim.
  • Die Argonier marschieren in den Süden Morrowinds ein.
  • Ocato Topic wird ermordet.
  • Der Großkönig von Himmelsrand gibt Morrowind Solstheim, um dort Flüchtlinge des Ausbruchs unterzubringen.
  • Die Thalmor übernehmen die Kontrolle über die Summerset-Inseln und bennenen sie Alinor.
  • Titus Mede wird zum Kaiser gekrönnt.
  • Der Aldmeri-Bund wird neu gegründet und verbündet sich mit Valenwald, während der Kontakt zum Kaiser komplett abgebrochen wird.
  • Umbriel, eine fliegende Stadt, erscheint an der Küste von Schwarzmarsch.
  • Die zwei Monde Masser und Secunda verschwinden für zwei Jahre.
  • Die zwei Monde kehren zurück und die Thalmor schreiben sich dies zu.
  • Die Akademie von Winterfeste verursacht den großen Zusammenbruch Winterfeste, sodass ein Großteil der Stadt zerstört wird.
  • Titus Mede II. besteigt den Thron.
  • Der große Krieg beginnt, als der Aldmeri-Bund in Cyrodiil und Hammerfell einmaschiert.
  • Der Aldmeri-Bund nimmt die Kaiserstadt ein und Titus Mede II. flieht aus ihr.
  • Die Aldmeri-Armee wird komplett vernichtet.
  • Der große Krieg endet mit dem Weißgoldkonkordat.
  • Hammerfell verlässt das Kaiserreich, nachdem sie das Weißgoldkonkordat ablehnten.
  • Die Abgeschworenen herrschen über Markarth und werden von Ulfric Sturmmantel verjagt
  • Die Nord von Himmelsrand starten einen Bürgerkrieg, welcher von Ulfric Sturmmantel angeführt wird, und nennen sich selbst Sturmmäntel.
  • Ulfric Sturmmantel startet den Aufstand, um Himmelsrand für unabhännig zu erklären und den Thron des Großkönigs einzunehmen.
  • Ulfric Sturmmantel wird gefangen und gemeinsam mit einigen seiner Anhängern nach Helgen gebracht, um nach einer Rede von Generall Tuillius enthauptet zu werden.
  • Ulfric Sturmmantel schafft es zu fliehen und kehrt nach Windhelm zurück, um dort weiterhin als Jarl zu regieren.
  • Die Drachen kommen wieder nach Himmelsrand.
  • Es gibt wieder ein Drachenblut.
  • Das Drachenblut tötete Alduin den Weltenfresser in Sovngarde und rette somit Tamriel.
  • Die Sturmmäntel oder die Kaiserliche Legion werden besiegt und Ulfric Sturmmantel oder Generall Tullius werden getötet.
  • Kaiser Titus Mede II. wird von einem Mitglied der dunklen Bruderschaft getötet.
  • Miraak wird vom letzten Drachenblut auf Solstheim endgültig besiegt.
  • Die Drachenpriestermaske Kohnarik, und der Stab von Magnus werden gefunden.
  • Die Dämmerwaht kehrt zurück und entweder der Volkihar Clan oder die Dämmerwacht wird vernichtet, während Fürst Harkon, der die Sonne verdunkeln wollte vom Drachenblut getötet wird.
  • Wuuthrad wird von den Gefährten zusammengebaut.