FANDOM


Sithis.jpg

Sithis ist der unheilige Vater, der besonders von der Dunklen Bruderschaft verehrt wird, die all ihre Morde ihm widmen. Auch außerhalb der Bruderschaft hat Sithis Anhänger. Die Anhänger Sithis sehen ihn als den wahren und einzigen Gott, den Schöpfer von allem.

Zudem wird Sithis mit dem Tod und mit der Totenbeschwörung in Verbindung gebracht und häufig als Skelettform dargestellt. Doch in Wirklichkeit ist der Schreckensvater so unendlich wie die Leere selbst.

Sithis ist unter vielen namen bekannt darunter auch als Padomay, El, Akel und Anu.

Die Mitglieder der Dunklen Bruderschaft glauben, dass sie, sobald sie sterben, zu Sithis in die Leere kommen, um ihm ewig zu dienen. Quasi als Beweis dessen bekommt der Spieler in The Elder Scrolls V: Skyrim im Verlauf der Questreihe der Bruderschaft die Fähigkeit den berühmten Assasinen Lucien Lachance als Geist aus eben jener Leere zu beschwören.

Morrowind Bearbeiten

In The Elder Scrolls III: Morrowind wird er nur in vier Büchern erwähnt: Der Monomythos, Sithis, 36 Lehren des Vivec, Lektion 21 und 36 Lehren des Vivec, Lektion 10.

Aus Der Monomythos:

Ob Mensch oder Mer, die Dinge beginnen immer mit dem Dualismus von Anu und seinem Anderen. Diese Zwillingskräfte kennt man unter vielen Namen: Anu-Padomay, Anui-El-Sithis, Ak-El, Satak-Ak-El, Ist-Ist Nicht. Anui-El ist das Immerwährende Unbeschreibliche Licht, Sithis ist die Verderbende Unaussprechliche Handlung. In der Mitte ist das Graue Etwas ('Nirn' in Ehlnofex).

In den meisten Kulturen wird Anui-El für seinen Anteil am Wechselspiel, welches die Welt erschafft, geehrt, doch Sithis steht in höchstem Ansehen, weil er es ist, der die Reaktion bewirkt. Sithis ist daher der ursprüngliche Erschaffer, ein Wesen, das wirklich Veränderung ohne Absicht bewirkt. Selbst die Hist erkennen sein Dasein an.

Anui-El wird auch als Ordnung wahrgenommen, im Gegensatz zum Sithis-Chaos. Vielleicht ist es für Sterbliche leichter, sich Veränderung vorzustellen, anstatt perfekten Stillstands, denn häufig wird Anui-El dem mystischen Hintergrund von Sithis Phantasien zugewiesen.

(...)

Anui-El hatte wie alle Seelen die Fähigkeit zur Selbst-Reflektion und daher musste er sich von seinen Gestalten, Merkmalen und Intellekten differenzieren. Daher wurde Sithis geboren, der die Summe aller Beschränkungen war, die Anui-El nutzen würde, um über sich nachzudenken.

(...)

Mundus war das Haus von Sithis.

(...)

Lorkhan machte aus den schwächsten Seelen Armeen und nannte sie Menschen und sie brachten Sithis in jeden Winkel.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki